Über Creaktiv

 

2018

Thomas Böhm wird 2018 zum Obmann gewählt. Er möchte im Rahmen eines Projekts die Kommunikations- und Marketinglinie der Werbegemeinschaft breiter und den heutigen Medien entsprechend ausrichten. Dadurch soll verstärkt Kaufkraft in die Stadt Heidenreichstein fließen und bestehende und neue Kunden angesprochen werden. Ein weiteres Anliegen des Vorstands ist die Attraktivierung der "Stadt der offenen Türen" um Heidenreichstein als Einkaufsstadt besser zu positionieren. Ein erster Schritt in diese Richtung ist das für 2019 geplante Seifenkistenrennen.

 

2014

Herbert Hörmann ist seit Jänner 2014 Obmann der Werbegemeinschaft Creaktiv und arbeitet intensivst an der Schaffung eines Dienstleistungszentrums, um neben dem Ziel Arbeitsplätze in Heidenreichstein zu erhalten, auch weitere zu kreieren. Darüber hinaus spricht er die Jugend an, mit dem Ansatz diese verstärkt in die Gemeinschaft zu integrieren, um die Zukunft unserer wunderschönen Stadt zu sichern und auszubauen.

 

2013

Gründung des "Kunsthandwerksmarktes", der Bestandteil der "Stadt der offenen Türen" ist. Ab nun trägt die Mini-Messe diesen neuen Namen. "Creaktiv" greift eine alte Tradition aus dem Jahre 1513 auf, in dem durch Kaiser Maximilian I die Verleihung eines Jahrmarktes an Heidenreichstein hervorging.

 

2011

Obmann Horst Schandl wurde gewählt und festigte während seiner Amtszeit bis 2013 "Creaktiv". Er gab ihr eine neue Richtung und zeigte die Stärken des Standortes Heidenreichstein auf.

 

2000

Dietmar Österreicher leitete bis 2010 als Obmann "Creaktiv". Eine bis heute bestehende Aktion ist der "Heidenreichsteiner Cocktailpfad", gemeint als Dankeschön und Werbeaktion für zukünftige Kunden. Darüber hinaus gab es den Adventskalender im Rabachtl" oder "Das Fest der 1000 Ladenhüter“, welches einmal im Jahr stattfindet.

 

1998

Ing. Andreas Handl war bis 2000 Obmann.

 

1997

Anton Gisy leitete die Umstrukturierung der "Werbegemeinschaft Heidenreichstein" in die heutige Werbegemeinschaft "Heidenreichstein Creaktiv" ein, die weitläufig in Kurzform "Creaktiv" genannt wird. Viele Aktionen folgten. Einen spektakulären Höhepunkt setzte man gleich mit der Aktion "Zugenagelt". Österreichweit berichteten Radio und Fernsehen von der Initiative gegen das Zusperren von Geschäften aus dem Ortskern.

 

1985

Zu Weihnachten wurde die Aktion "Gewinnen Sie ein Weihnachtskarpfen" gestartet,an der sich viele Geschäfte mit Gewinnlosen beteiligten. Diese Aktion ging bis Mitte der Neunziger.

 

1980

Schaffung der Einkaufswoche, die neben der Mini-Messe jährlich im Herbst über ein ganzes Jahrzehnt statt fand.

 

1975

Die erste Mini-Messe (heute: "Stadt der offenen Türen") fand statt. Gleich von Beginn an strömten tausende Besucher nach Heidenreichstein.

 

1973

Gründung der Werbegemeinschaft Heidenreichstein von KR Alfred Handl. Unter dem Motto:"Komm rein nach Heidenreichstein" wurden die ersten gemeinsamen Aktionen gestartet. Bis 1998 war er Obmann.

Oben